Friedenslicht-Aussendung 2017

Erschienen am 17. Dezember 2017 in Friedenslicht

Anna

 

Jedes Jahr wird das Friedenslicht aus Bethlehem am 3. Advent in Wien an Pfadfinder aus der ganzen Welt verteilt. Dieses Jahr waren es die Darmstädter Pfadfinder, die das Licht über Nacht in unsere Diözese brachten, damit es zur Aussendung da ist. Da der vierte Advent auf Heilig Abend fällt, wurden wir Pfadfinder kurzerhand aus dem Mainzer Dom geworfen. Genauer gesagt, hätten wir unsere Aussendungsfeier am 2. Advent machen können, aber da ist das Licht noch gar nicht entzündet. So wurde das Friedenslicht dieses Jahr in Bensheim in St. Georg an die Pfadfinder unseres Bistum Mainz verteilt.

Auch wir fuhren wieder mit den Kommunionkindern, Firmlingen und Messdienern von St. Sebastian gemeinsam zur Abholung des Lichts. In Bensheim schlenderten wir dann erst mal gemütlich in den Stufen über den Weihnachtsmarkt. Um einiges kleiner als in Mainz, dafür nicht so überfüllt. Gestärkt mit Bratwurst und Punsch testeten die Wölflinge auch gleich die Spielgeräte, die in der Innenstadt verteilt sind. Um halb drei ging es dann in die Kirche für die Aussendungsfeier, die auch für die Zuhaus-Gebliebenen live übertragen wurde. Das diesjährige Motto des Friedenslicht war “Auf dem Weg zum Frieden”. In diesem Sinne wurde die kurze Andacht spielerisch gestaltet. Das Licht wurde hereingebracht und von Kerze zu Kerze in der ganzen Kirche weitergegeben. Das Bild, wenn alle ihre Kerze in der dunklen Kirche hochhalten ist unbeschreiblich schön. Ausgestattet mit dem Licht, sicher verwahrt in einer Sturmlaterne, ging es dann auch schon wieder auf den Heimweg. Zuhause nahmen die Kinder das Licht dann mit zu ihren Familien und Nachbarn. Jedes Jahr immer wieder toll!