Bezirkslager 2016

Erschienen am 5. Oktober 2016 in Lager

Anna

 

“Back to the Roots”

Vom 30.9 bis zum 1.10 fand das Bezirkslager des Bezirks Heldon mit rund 250 Pfadfindern in Karben-Petterweil statt. Unser Stamm war mit 5 Wölflingen, 1 Jupfi, 3 Pfadis, 1 Rover und 3 Leitern dabei.

Während die Wölflinge mit dem Zug zum Zeltager fuhren, waren die Größeren mit Bus und dem Material unterwegs. Eigentlich sollten die Zelte schon stehen, wenn die Wölflinge ankommen. Betonung auf Eigentlich! Stau und Baustellen machten einen Strich durch die Rechnung und die Wölflinge kamen natürlich als erste an. So wurden die Zelte schnell gemeinsam aufgebaut und der Abend fand seinen Ausklang in der großen Arena mit allen Teilnehmern.

Große Aufregung gab es, als um halb 6 morgens die Jurte zusammenbrach. Die Wölflinge fanden das aber eher zum Witzeln, während sie im Toilettenhaus Ninja spielten. Die einzige Sorge galt den Kuscheltiere, die im Regen nass evtl. wurden. Aber ratz fatz stand die Jurte wieder, sogar so schnell, dass der Letzte aus der Jurte noch schlief und alles verpasst hatte.

 

Nachdem der Tag für uns etwas früher begonnen hatte, teilten sich die Teilnehmer dann auf verschiedene Workshops auf. Wir boten einen Workshop zum Thema Wegzeichen an und einen zum Brotbacken überm Feuer. Die Kinder und Jugendlichen konnten so vormittags und nachmittags viele verschiedene Workshops besuchen, wie Knotenkurs, Feueranzünden, Naturkosmetik, Fahnen hissen oder Batiken.

Am nächsten Tag wurde ein großes und aufwendiges Geländespiel gespielt, das an “Siedler von Catan” angelehnt war. Dabei wurden alle Teilnehmer in 12 verschiedene Völker aufgeteilt und bekamen je nach Alter unterschiedliche Rollen zugeteilt. So waren die Wölflinge Sucher und Arbeiter, während die Größeren als Baumeister oder Händler ihr Können unter Beweis stellen mussten. Ein großer Spaß für alle. Nachmittags fand der sehr schöne Lagergottesdienst statt, wobei sich die Kleinen wohl am meisten über die ausgeteilten Leckmuscheln gefreut haben. Abends fand die große Show “Schlag den Leiter” statt. Dabei mussten die Kinder und Jugendlichen in unterschiedlichen Diziplinen wie Seilhüpfen, Pantomime oder Kopfrechnen gegen die Leiter antreten. Während der Show wurden die Gewinner der Wöbold-Gruppenstunden-Aktion “Captain Wöbold” gekürt. Total begeistert empfingen unsere Wölflinge den Preis für das kreativste Boot!

Montags ging es dann auch schon nach einem schnellem Packen zurück nach Hause. Müde, dreckig aber glücklich!

Einen ausführlichen Bericht und eine Diashow gibt es auf der Bezirksseite.